[4. Türchen] Must Haves in der Adventszeit und/oder Tipps für den Winter

Hallo ihr Lieben,

heute öffnet sich bei mir das erste Türchen zum Thema Must Haves in der Adventszeit und/oder Tipps für den Winter. Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Thema überhaupt nicht leicht tue und schon seit Wochen darüber nachdenke, was meine Must Haves in der Adventszeit sind.

Was hat man denn so in der Adventszeit?


Als erstes wäre mir der Adventskranz eingefallen. Die letzten Jahre hatten wir einen, zuhause bei meiner Mutter hatten wir immer einen, aber seit ich nicht mehr dort wohne, schaut das mit der gesamten Weihnachtsdeko etwas anders aus – auch wenn ich sogar eine kleine Kiste voll besitze. Und dieses Jahr haben wir nicht einmal einen Adventskranz. Wobei man dazu sagen muss, dass wir auch an keinem (vielleicht am Samstag am 4. Advent) Adventswochenende zuhause sind und Zeit hätten, den Kranz (ja, die Kerzen) anzuzünden. Dann doch lieber „richtige“ Kerzen. In der Tat sitzen wir abends gerne zusammen am Schreibtisch bei Kerzenlicht. Das macht einerseits eine schöne Athmosphäre, andererseits auch wärmer.


Die Deko hatte ich schon angeschnitten. Aber auch da ist bei mir aktuell noch nichts. Ich bin einfach auch fast gar nicht zuhause, also komme ich weder zum Dekorieren, noch hätte ich etwas von der Deko. Nun denkt nicht, ich wäre ein totaler Weihnachtsmuffel – nein, das eigtl gar nicht. Mir sind anscheinend nur andere Dinge wichtig.

Womit verbringe ich denn die Adventswochenenden?
Die ersten zwei Wochenenden sind Adventsfeiern in verschiedenen Gemeinden, in denen ich aktiv bin – teilweise singt auch der Chor, in dem ich mitsinge. Am dritten Wochenende habe ich eine andere Chorprobe und am vierten Advent haben wir das alljährliche Weihnachtstreffen meiner alten Klasse. Damit haben wir in der Schulzeit begonnen und auch 5 Jahre nach dem Abi trifft sich immer noch eine Runde von meist 15-20 Leuten. Und ich muss sagen, Chorauftritte und Gottesdienst gehören für mich definitiv zur Adventszeit und Weihnachten dazu (und nicht nur am Heiligen Abend selbst). Schließlich geht’s ja eigentlich auch um Gott – und so einen richtig fetten Geburtstag muss man halt gebührend feiern 😉

Um noch ein paar Sachen zu nennen, die man wirklich „besitzen“ oder kaufen kann, wende ich das ganze mal in Richtung Winter-Must-Haves. Da gehört definitiv eine gute Handcreme dazu. Vor 1,5 Jahre habe ich das erste Mal die Karité von L’Occitane probiert und seither gibt es eigentlich auch nur noch die für mich – bzw. auch welche mit Duft. Da könnt ich mich totkaufen dran ^^ Schade, dass sie relativ teuer sind – aber so eine perfekte Creme habe ich sonst auch noch nirgends gefunden.

Dicke Socken gehören auch definitiv dazu. Entweder mit lustigen Motiven drauf: Pinguine, Elche, Sterne etc. oder solche Flauschesocken. Die mag ich ganz besonders gerne. Zusätzlich zur Strumpfhose und dann in die Schuhe rein 🙂 Das ist kuschelig, warm und viel weicher. 

Und dann noch eine gute Lippenpflege, denn Heizungsluft sowie der eisige Wind lassen die Lippen ganz schön eintrocknen… Das Gefühl ist einfach nicht schön.


Was sind eure Must Haves im Advent und Winter allgemein?


Pfiat eich,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.