[gehört] Ein plötzlicher Todesfall*

 

Hallo ihr Lieben,
bei der Blogg dein Buch-Hörbuchaktion habe ich das Hörbuch „Ein plötzlicher Todesfall“ von Joanne K. Rowling gewonnen und konnte es nun hören. Geliefert wurden 3 MP3-CDs mit vielen, vielen MP3-Titeln auf jeder CD. Das Hörbuch ist im Hörverlag erschienen.

Klappentext:
Ein großer Roman über eine kleine Stadt von einer der besten Erzählerinnen der Welt.

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihre Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

Christian Berkel liest J.K. Rowlings ersten Roman für Erwachsene: aufwühlend, spannend und zutiefst berührend.

Ungekürzte Lesung
Gelesen von Christian Berkel
Originalverlag: Carlsen
Übersetzt von Susanne Aeckerle, Marion Balkenhol 
3 MP3-CDs, Laufzeit: 1140 Minuten
ISBN: 978-3-86717-975-1
Preis: € 39,99 [D] * | € 39,99 [A] * | CHF 55,90* (* empf. VK-Preis) 

Bestellen





Inhalt:
In „Ein plötzlicher Todesfall“ beschreibt J.K. Rowling, wie es in der Kleinstadt Pagford zugeht, nachdem der Gemeinderat gestorben ist. Es wird zwischen verschiedenen Familien und Personen gesprungen, ihre Verhältnisse zueinander gezeigt, in die Stadt und ihre Einwohner eingetaucht und die Probleme, die die Stadt und ihre Bewohner haben, aufgezeigt.

Rezension:
Als ich erfahren hatte, das Hörbuch gewonnen und somit probehören zu dürfen, hatte ich mich gefreut. In meiner Kindheit war ich erst etwas später auf den Harry Potter-Zug aufgesprungen, dafür wurde ich dann umso mehr zum Fan: inklusive Nächten vorm Buchladen, wenn der neue Teil rauskam. Allerdings bin ich nie über den 5. Teil mit lesen hinausgekommen, es hat mich einfach nicht mehr mitgerissen, war abgedroschen und langweilig. Das hatte ich vergessen und startete erwartungsvoll mit dem Hören. Aber leider kamen die negativen Erinnerungen wieder.

Auch beim Hören von „Ein plötzlicher Todesfall“ kommt Langeweile auf. Ich höre immer, wenn ich zur Uni laufe und bei guten Hörbüchern kann ich mich hierbei auch gut auf das Gehörte konzentrieren, aber nun, bei J. K. Rowlings Erwachsenenroman schweifen meine Gedanken immer wieder ab. An manchen Stellen wird mir schlecht von dem, was ich nebenbei mitbekomme, von Beschreibungen, wie sich mit der Rasierklinge geritzt wird, an anderen Stellen schlafe ich beim Laufen fast ein. Manchmal habe ich erst gar keine Lust, weiterzuhören.

Und so kommt es, dass ich es bis heute nicht geschafft habe, mich zu motivieren, das Buch zuende zu hören.

Die Synchronstimme gefällt mir ganz gut und ist an sich angenehm zu hören. Die Variante, wie das Hörbuch geliefert kommt, ist gewöhnungsbedürftig. Zwar ist es leicht, die MP3-CD auf den MP3-Player zu überspielen, allerdings landet sie auf meinem iPod im Musik-Ordner, als lauter Einzeltracks, eben so wie auf der CD, mit häufig gleichem Namen, was es schwierig macht, die richtige Stelle wiederzufinden. Normalerweise höre ich meine Hörbücher von audible, wo es nicht so viele kleine Kapitel gibt, sondern einen (oder je nach Länge des Hörbuchs mehrere) Track(s) gibt, man die aktuelle Stelle aber leicht wiederfinden kann. Zudem erkennt der iPod dort, dass es sich um ein Hörbuch handelt, welches entsprechend getaggt ist. Das heißt, dass ich auch, wenn ich zwischendurch mal Musik gehört habe, immer wieder an die richtige Position des Buches zurückkomme, da quasi eine Art Lesezeichen angelegt wird. Hier ist dem nicht so.

Für mich also folgende Ergebnisse: Ich werde Hörbücher weiterhin über audible downloaden und nicht als MP3-CD kaufen – und der Roman gefällt mir nicht. Vielleicht werde ich es noch irgendwann schaffen, weiterzuhören, aber fertig mit dem „Buch“ werde ich so schnell bestimmt nicht.

Ich gebe dem Hörbuch 1 von 5 Sternen.

Dieses Hörbuch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hörverlag und Blogg dein Buch

Pfiat eich, 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.