Bauer Bio-Rote Betesaft*

 

Hallo ihr Lieben,

über den Bauer Fanclub durfte ich nun meine erste Saftsorte testen: Den Bauer Bio-Rote Betesaft. Die Flasche entählt nicht ganz einen Liter und sieht er saftig (haha) aus. Da Herr Drangshi so lieb war und sie abgeholt hab, muss ich mich auf seine preislichen Einschätzungen verlassen und er sagt, sie hättte normalerweise rund 2,80 € gekostet, was ich für einen Saft schon recht happig finde. Bisher habe ich erst einmal einen Bauer Saft gekostet, nämlich den Bauer Frucht + Milch Sanddorn-Orange, den ich damals auch testen durfte, allerdings über brandnooz. Von diesem war ich ganz angetan (außer vom Preis), der Rote Betesaft hingegen ist nicht so wirklich mein Fall, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich keine Gemüsesäfte mag.

Die Farbe lässt erinnert sehr an Sauerkirschsaft und so nimmt man den ersten Schluck in freudiger Erwartung, stellt dann aber fest, dass es relativ bitter schmeckt. Der Geruch ist unverkennbar Rote Bete, als ob man ein Glas davon öffnet und daran riecht. Rote Bete an sich mag ich eigentlich ganz gerne, aber auf den Saft kann ich dann doch verzichten. Sowohl in Zimmertemperatur, als auch gekühlt mochte ich ihn gar nicht – in der Mikrowelle erwärmt schmeckte er noch am besten, aber auch da habe ich es nicht über mich gebracht, meinen Schluck im Glas auszutrinken. Herrn Drangshi schmeckt der Saft übrigens auch nicht.

Zudem saut die Flasche ziemlich rum. Beim Eingießen tropft es und diese heimtückischen Tropfen verteilen sich überall, auch wenn man denkt, sie bereits weggewischt zu haben…

Es soll außerdem unter anderem Pflaumensaft und Apfel-Direktsaft geben. Über einen Test des Apfelsaftes hätte ich mich wesentlich mehr gefreut, aber nun gut, man kann es nicht ändern.
Ich weiß noch nicht so recht, was ich mit dem Rest der Flasche machen soll… Kann man daraus vielleicht etwas kochen? Wenn ihr Ideen oder Rezepte habt, dann immer her damit 😉

Btw. enthält des Saft Laktose, als Anmerkung für die Allergiker unter euch.

Also ganz klar keine Empfehlung von mir. Es sei denn, ihr steht auf Gemüsesäfte und könnt euch vorstellen, Rote Bete zu trinken 😉

Pfiat eich,

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.