[E] first day of orientation week :D

Hi guys!

Zuallererst merke: Wer ein Erasmus in Salzburg macht, muss Englisch können! In den letzten Tagen habe ich mich beinahe nur in Englisch unterhalten. Dabei bin ich doch extra in ein deutschsprachiges Land gegangen^^ Aber ich habe ein Kompliment über mein Englisch bekommen *lach* und dass ich keine deutsche englische Aussprache habe.

Nachdem ich nun am Samstag die ersten Leute getroffen hab und auf einer wundervollen Party war, habe ich das Gefühl schon ewig hier zu sein, dabei ist es erst knapp über eine Woche – und so richtig hier nicht mal eine Woche… Gestern Abend habe ich endlich meine t fürs Wohnheim-Internet erhalten 🙂

Am Sonntag war ich ebenfalls im Dom zum Gottesdienst – es war Domkirchweih mit Firmung. Einige Mädchen und 2 Jungen aus Kroatien sind in bunten Trachten eingezogen. Hatte schon etwas für sich.
Gestern hat dann die Orientierungswoche (OW) gestartet – und sämtliche Informationen, die wir erhalten waren, waren auf Englisch ^^ Ausgenommen der Stadtführung, die war auf Deutsch. Aber so viel Neues habe ich nicht erfahren – dafür war ich wahrscheinlich inzwischen schon zu oft hier in Salzburg.
Am Abend haben wir uns dann noch auf ein Bier getroffen. Zuerst im Augustiner Bräustübl und als das geschlossen hat, sind wir in einen Irish Pub in der Stadt weitergezogen. Dort war die Stimmung echt schön, zumal wir in einem hinterem Raum saßen, den wir für uns alleine hatten, wo wir aber dennoch die Musik gehört haben 🙂 Da in der Woche mein letzter Bus kurz vor 11 fährt, musste ich nach Hause laufen. Ich kenne immer noch keinen, der in meinem Wohnheim wohnt (meine Nachbarin habe ich auch noch nicht kennen gelernt), aber eine wohnt zumindest auf halber Strecke zu mir. Den Rest wollte ich mit dem Radl nach Hause fahren, wobei mir nach der halben Strecke auffiel – als mir ein Auto entgegenkam, was nach Polizei aussah (es war ein Notarzt) – dass ich ja gar kein Licht habe. Also bin ich vor Schreck angehalten und weiter gelaufen. Es waren aber zum Glück nur noch 3 Ecken weiter (bzw. 3 Ecken weiter ging die Straße ab, die auf mein Wohnheim führt, also noch etwa 5-10 Minuten zu laufen). Und ich bin heil zuhause angekommen^^

Heute habe ich dann ausgeschlafen – und muss gleich los zum nächsten Teil der OW.

Morgen wird noch einmal richtig stressig: Um 9 muss ich bei meinem Erasmus-Ansprechpartner in Salzburg sein zur Unterfertigung des LA, dann ist tagsüber OW, um 18 Uhr habe ich ein Vorsingen für den Unichor (und ich weiß noch nicht, welches Lied ich vortragen werde… Ideen?), dann die erste Chorprobe und eigentlich ab 20 Uhr International „Stammtisch“ im Augustiner Bräustübl. Es wird spannend…

Nun noch ein paar Fotos für euch (; (nach und nach werden mehr folgen^^)

an der Pferdeschwemme – unser Meetingpoint gestern abend

 

die Pferdeschwemme

 

 

der Dom

 

Rupertikirtag

 

 

mein Zimmer mit belegtem Sideboard

 

Attersee

 

 

 

 

 

meine Postkarten-Wand – darf noch erweitert werden (;

 

Gut, dann melde ich mich später wieder,
alles Liebe,
 
Eure Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.