[E] meine erste Prozession

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich heute Nacht von einer Mücke heimgesucht wurde (mit Stichen in Bein, Bauch und Lippe – aua, die ist ganz schön geschwollen) und nicht sehr lange schlafen konnte, bin ich mit dem Radl in die Stadt gefahren um an Prozession und Pontifikalamt zu Ehren der Diözesanpatrone Rupert und Virgil. Fotos dazu konnte ich leider keine machen, aber es war schon beeindruckend.
Zuerst begann es in St. Peter mit einem ersten Teil des Gottesdienstes (um 9.30 o_O). Auf Grund mangelnder Liedblättl konnte ich leider in diesem Teil nicht mitsingen (das Singen fehlt mir schon jetzt). Dann gab es die Prozession zum Dom. Wahnsinn! Es waren unheimlich viele Priester etc. anwesend (und alle sind ein- und ausgezogen). Leider habe ich nicht gezählt, aber so 30 oder so waren es bestimmt… Dagegen sind unsere Synoden nen Witz… Nachdem die ganze Menge dann im Dom war ging es noch einmal etwas über eine Stunde. So einen vollen Gottesdienst hab ich selten gesehen (in St. Hedwig in Berlin ist es zwar auch meist voll, aber ich würde den Salzburger Dom auf doppelt so groß schätzen…).

Danach bin ich noch etwas über den Rupertikirtag gelaufen, hab mich geärgert, mich nicht getraut zu haben das Dirndl zu tragen (macht sich auf dem Radl so ungünstig -.-) und dann zum Billa einkaufen. Nun sind meine Bargeldvorräte aufgebraucht und ich muss hoffen, dass ich ne Bank finde, wo ich von meiner dt. Karte abheben kann, denn auf dem österr. Konto ist noch nichts groß drauf.

Gleich geht es zu nem Treffen mit einer aus Leipzig, die auch ein Erasmus macht, heut abend wahrscheinlich auf eine Party (ebenso von Erasmus-Leuten)… Ich bin mal gespannt…

Sonnige, warme Grüße aus Salzburg,

Eure Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.