Ab zu den Fischköppen – das 25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt [Werbung]

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche war ich auf der Preisverleihung des Blogger Look of the Year in Hamburg. Darum soll es jetzt aber gar nicht gehen, sondern um die Nacht danach, beziehungsweise um das drumherum. Erst einmal muss ich sagen, dass ich leider nicht lange in Hamburg sein konnte. Eine Stunde bevor ich los musste zur Verleihung bin ich erst angekommen und am nächsten Morgen musste ich auch schon wieder um 8 Uhr zum Zug. Umso mehr genossen habe ich die kurze Zeit im 25hours Hotel Altes Hafenamt. Obwohl es wohl ein paar Probleme in der Kommunikation vorher gegeben hatte, wurde ich unheimlich lieb begrüßt und als ich erst mal in mein Zimmer getreten war, wohin ich sogar persönlich gebracht wurde Dank der etwas komplizierten Architektur, die aber eigentlich doch ganz gut verständlich ist, war ich restlos begeistert: Ein wundervolles Zimmer im tollen Design, das absolut meinen Geschmack trifft!

25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Eingang Fahrrad
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bett

Fahrräder, Taschen und Zimmer

Im Eingang des Zimmers trifft man direkt auf ein künstlerisch aufgehängtes Fahrrad – woraufhin ich sofort an meinen Mann denken musste, dem das noch besser als mir gefallen würde. Das Fahrrad darf man frei benutzen. In den XL-Stuben ist ein Rad im Zimmer reserviert. In den anderen Zimmern kann man kostenlos an der Rezeption ein Rad leihen (solange verfügbar). Das gleiche gilt übrigens auch für einen Mini während des Aufenthalts (wie toll ist das denn bitte! Gilt das in allen 25hours Hotels?). Leihen kann man sich übrigens auch eine schicke Umhängetasche, die an der Garderobe im Zimmer liegt (und die man an der Rezeption kaufen kann). Außerdem ein iPad Pro, welches man sich ebenso für den Aufenthalt an der Rezeption leihen kann.

Läuft man etwas weiter, erblickt man nicht nur den Schreibtisch, das Regal mit Minibar, Kaffeemaschine, Tee, Lautsprecher, Fernseher und Co, sondern  auch das Bett sowie eine vorgelagerte Couch. Die Couch ist nun nicht unbedingt meine liebste Sitzgelegenheit von der Bequemlichkeit, das Bett ist dafür umso bequemer. Ich hätte es am liebsten eingepackt und mit nach Hause genommen 😉 Auf dem Bett sitzt auch gleich ein süßes Kuschelschäfchen (was allerdings noch ein wenig knuddeliger sein könnte, aber gut, aus dem Kuscheltieralter bin ich zum Glück größtenteils heraus 😉 ).

25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bett Schaf
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bett

Bad(e)träume

Auch das Bad ist sehr geräumig. Zuerst kommt man zum Waschbecken (besonders hat es mir ja der Beutel, in dem der Föhn hängt, angetan), davon ab geht ein „Raum“, der als Dusche fungiert (ja, das gefällt mir super, ich halte nichts von diesem neumodischen „durchsichtige Dusche in mitten des Raumes“-Konzept) und ein Raum, in dem die Toilette ist.
Alles in allem ist das Zimmer übrigens etwa 45 qm groß – größer als meine Wohnung in Wien, haha. Ich zieh dann mal ein *lach*

25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bad Wassersparen
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt xl-stube Bad Föhn Beutel

(Glutenfrei) Frühstücken im Neni

Zum Frühstück (was es zum Glück bereits ab 6:30 Uhr in der Frühe gibt) ging es runter ins Neni. Während ich es weder in Wien noch in Berlin bisher ins Neni geschafft habe, bin ich nun also endlich mal ins Neni gekommen und ich mag das Design wirklich gern. Das Buffet sprach mich auch ziemlich gut an: verschiedene Brotsorten, Joghurt, Müslis, frischer Obstsalat und frische Ananas (darüber freue ich mich immer fast am meisten, wenn es richtigen frischen Obstsalat gibt und nicht dieses widerliche Konservenfutter), Käse, Wurst und Lachs, Hummus, Salate, Speck und Ei, gepresster Orangensaft, Wasser, Kaffee und Tee, …

Da auch beim Bescheid geben, dass ich glutenfreies Brot brauche, etwas untergegangen ist, ging die liebe Mitarbeiterin sogar noch mal rüber zum Bäcker und holte mir drei Scheiben glutenfreien Brotes! So lässt es sich ganz gut in den Tag starten! Danach stand dann leider auch schon das Auschecken an. Und es hieß „Tschüss, Hamburg! Bis ganz bald.“

Danke an das Hotel und die lieben Mitarbeiter für den schönen Aufenthalt und das leckere Frühstück 😉

25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt Neni Frühstück Buffet
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt Neni Frühstück Buffet
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt Neni Frühstück Buffet
2016-05-20_050454356_ECBC7_iOS
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Globus
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Kaffeemaschine Nespresso
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Schreibtisch
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Minibar
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bett Kissen
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Bett Kissen
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt XL-Stube Fahrrad
25hours Hotel Hamburg Altes Hafenamt xl-Stube telefon schreibtisch

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.