Wochenrückblick 7/2016

Logo Wochenrückblick

Hallo ihr Lieben,

juhu, dieses Wochenende bin ich mal nicht nach Berlin gefahren, sondern mein Lieblingsmann hat mir besucht in Österreich. Was auch dazu führt,  dass ich die kommende Woche nicht so richtig viel Zeit fürs Blog habe – ich bin nämlich nicht zum Vorbloggen gekommen, fühl mich eh gerade schon ein wenig kränklich und will natürlich viel Zeit mit ihm verbringen. Zumal ich in Sachen Mellis Kaffeehaustour unterwegs sein werde (wenn ihr live dabei sein wollt, folgt mir auf Instagram unter #MellisKaffeehaustour 😉 ). Aber nun kommen wir dazu, worum es eigentlich geht, zur letzten Woche.

Am Montag ging es die Woche noch nicht zurück nach Wien, sondern ich hatte eine Sprechstunde in Berlin, bin also seit langem mal wieder in der Uni gewesen. Die Sprechstunde war auch ganz erfolgreich. Vormittags hatte ich glutenfreie Quarkkeulchen ge“backen“ und diese abends mit zum Chor genommen (der am Rosenmontag jedes Jahr ein wenig mit Krapfen feiert).

Sprechstunde an der Humboldt Universität DOR24

Am Dienstag früh bin ich dann nach Wien zur Arbeit geflogen. Der Vorteil am Dienstag ist definitiv, dass der erste Flug erst um 8.50 Uhr geht und ich nicht ganz so arg früh raus muss… Dieses Mal bin ich auch in den exklusiven Wartebereich gegangen und hab eine Kleinigkeit was getrunken. Nur das Platz finden war gar nicht so einfach, da jeder Tisch belegt war…

Exklusiver Wartebereich Airberlin Berlin-Tegel TXL

Airberlin Flieger Berlin Tegel nach Wien TXL VIE

Nach einem anstrengenden Arbeitstag konnte ich ein wenig in den beiden neuen Büchern, die ich mir Montag in Berlin gekauft hatte, schmökern. Fertig bin ich damit aber noch lange nicht. Am Mittwoch begann die Fastenzeit – und ich faste heuer unter anderem auf raffinierten Zucker. Dafür gabs zum Mittag gleich mal einen leckeren Salat. An den Erdbeeren im Angebot konnte ich leider nicht vorbeigehen, auch wenn ich normalerweise Erdbeeren erst im Sommer mag. Aber die sahen so lecker aus…

Bücher Goodbye Zucker und Gesund kochen ist Liebe

Salat mit Pastinaken, Karotten, Avocado, Erdbeeren und Garnelen

Am Donnerstag gab es zum Mittag dann Reste vom Mittwochabend: Ein Süßkartoffelcurry, was zwar nicht lecker aussah, aber sehr lecker war…

Süßkartoffel Curry

Am Freitagabend überkam mich dann leider bereits der süße Kuchenzahn. Ich hatte auch seit Donnerstag erst Migräne, dann aber immer noch durchgehend leichte Kopfschmerzen. Also entschied ich zu backen – Schokokuchen aus Backkakao und gesüsst mit nur einer Banane. Das ganze war zwar nicht sonderlich süß (der Mann betitelte es eher als Brot), hat aber geholfen und war durchaus ganz lecker.

zuckerfreier Bananen-Schoko-Kuchen

Am Samstag früh kam dann mein Mann an und wir machten uns sogleich auf den Weg weiter nach Kärnten. Mit dem Bus ging es nach Klagenfurt, sodass wir am Mittag da waren. Dort waren wir erst mal beim Inder zu Mittag essen. Später ging es ins Kaffeehaus und vor der Heimfahrt noch mal auf einen glutenfreien Cupcake (wir war das, auf Reisen braucht man nicht zu reisen 😉 aber der Cupcake war mir bereits nach zwei Tagen ohne Zucker viel zu süß, wenn auch sonst recht lecker). Zurück fuhren wir dann wesentlich komfortabler: In der ersten Klasse mit der Bahn. 😀

Westbus Flixbus von Wien nach Klagenfurt

Ausblick am Weg nach Klagenfurt

Valentinstags Frühstück

und weg ist die Sonne, dafür der Schnee da

Heute schließlich sind wir ein wenig durch Wien gelaufen. Wir feiern zwar keinen Valentinstag, sind aber zumindest in eine Richtung doch mit dem Hop on Hop off-Bus in die Stadt gefahren, da man zum Valentinstag umsonst mitfahren konnte. Eigentlich wollten wir in der Stadt Pizza essen gehen, aber irgendwie sind wir dann doch unterwegs hängen geblieben und lieber abends zum Singen in die Pfarre Hietzing gefahren. Dafür hab ich daheim dann Blitzpizza gebacken – und spontan ein Herz für den Mann geformt 🙂 Liebe geht eben durch den Magen…

Valentinstag Pizza Herz

Wie habt ihr heute verbracht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.