[Blogparade] 1 Kleid – 5 Outfits

Hallo ihr Lieben,

die liebe Moppi hatte die Idee zu einer ganz tollen Blogparade. Man nehme 1 Kleid und style es auf 5 verschiedene Arten. Das klang so toll, dass ich trotz vollen Terminplans (es kommen noch Vorträge 3 und 4 in den beiden Wochen jetzt) mitgemacht habe. Also hab ich letzte Woche meine Mama gefragt, ob sie ein paar Fotos machen kann – sie hatte auch unglaublich viel Spaß dabei. Leider war das Licht doch schlechter als erwartet, sodass die Qualität der Fotos nicht so unglaublich gut ist. Sobald es dunkel wird, ist das Bildrauschen bei meiner Kamera leider ziemlich hoch. Irgendwann ist vielleicht doch noch mal eine andere Kamera drin…  Nun müsst ihr erst mal mit den schlechten Bildern leben^^ Besser als Selfies sind sie alle mal…

Das Kleid ist ganz neu. Schon länger suche ich ein schönes Spitzenkleid. Das, was ich mir erst bestellt hatte, war ziemlich eng und hat meinen Bauch mit der Zeit sehr unvorteilhaft betont. Schade, sonst hat es mir nämlich echt gut gefallen. Dieses hier sitzt sehr viel lockerer. Es ist von H&M.

Das sind meine Outfits:

Outfit 1: galaktisch feiern gehen
Hier habe ich das Kleid mit einem blauen Band (sieht man nicht) am Bauch enger gebunden und dazu eine Galaxy-Strumpfhose kombiniert. Die Kombi gefällt mir wirklich sehr gut, im Sommer würd ich damit vermutlich auch zur Uni gehen 🙂

Outfit 2: zum Date
Wieder habe ich das Kleid mit einem Gürtel am Bauch enger gebunden, so gefällt es mir auch am besten. Dieses Mal durfte es aber etwas farbenfroher sein. Dazu gibt es noch eine Strickjacke. Diese ist vom C&A, allerdings schon etwas älter. Trotzdem trage ich sie sehr gerne. So war ich übrigens den Tag auch in der Uni.

Outfit 3: zur Uni oder Arbeit
Die lange offene Strickjacke (H&M, letztes Jahr) trage ich inzwischen fast täglich und vermisse sie, wenn sie gerade in der Wäsche ist. Sie ist so schön warm und kuschelig, dass sie perfekt bei dem Wetter ist. Wenn es warm wird, kann man sie schnell ausziehen, aber wenn es doch etwas kälter ist, hält sie schön warm. Viel praktischer als ein dicker Pullover. Im Sommer, wenn es noch nicht 40 Grad hat, kann man sie auch wunderbar für draußen anziehen. Hier habe ich das Kleid ungebunden gelassen, das sah in Kombi mit der langen Strickjacke am besten aus. Dazu gibt es mein Looptuch, es hat die perfekte Länge und auch das trage ich derzeit am liebsten.

 

Outfit 4: zum Fest oder legeren Ball
Statt einer schwarzen Leggins habe ich das Kleid etwas auffälliger mit meiner neuen blutroten Strumpfhose von Primark kombiert. Dort hatten sie sie letztens für 1 Euro heruntergesetzt, da konnte ich nicht nein sagen. Ich habe schon einige in anderen Farben und bin sehr zufrieden mit ihnen. Dazu gibt es eine meiner Statementkette (ebay) und eine Glitzerclutch (H&M), die ich viel zu selten benutze, weil sie ungeheuer viel Glitzer verliert. Außerdem meine Pumps (Görtz) statt Stiefeletten 😉

Outfit 5: zum Einkaufen
Auf diesem Bild sieht man leider zu sehr, dass ich noch die Galaxy-Strumpfhose drunter hatte, das soll eigentlich nicht so, wäre mir sonst aber zu kalt gewesen… Das Kleid ist am Bauch mit einem braunen dünn geflochtenen Ledergürtel gebunden, der vorne herunterhängt. Dazu ein Jeanshemd und Lederschmuck um Hals und Arm. Ziemlich lässig^^ Dazu gab’s gesunde Vitamine in Form von einer Mandarine *g*

Hier noch ein Überblick über die Blogparade:

Von Montag bis Freitag gab es täglich ein Outfit bei
 
Sunny’s side of life http://howtobea-sunstorm.blogspot.de
 
Eau Minerale – Ü50 http://uefuffzich.blogspot.de
 
Sonja Zimmer – It’s my life http://sonja-zimmer.blogspot.de
 
Mison Xinter – Kuchenkind http://kuchenkind.blogspot.de
 
Moppis Blog – Aus Freude http://moppis.blogspot.de
 
Alle Outfits in einem Post seht Ihr am 
 
Sa. 25.01. bei Greeklicious http://www.greeklicious.de
 
So. 26.01. bei Style Fairytale http://stylefairytale.de
 
Mo. 27.01. bei Drangshis Blog http://www.drangshi.com
 

Welche Kombination gefällt euch am besten?
Mir gefällt ja Outfit 2 am besten 🙂

Pfiat eich,

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.