Der MitBerg Eis-Test Teil 3: Der Eisladen

Hallo ihr Lieben,

heute hatte Herr Drangshi etwas früher Schluss und wir sind zusammen Essen gegangen. Genaueres dazu kommt später in einem anderen Post. Da das Wetter aber so schön war, hatte ich vorgeschlagen noch ein Eis zu essen und das mit einem weiteren Teil des MitBerg Eis-Tests zu verbinden. Gesagt, getan. Wir sind also gemütlich in die Kleine Jägerstraße geschlendert – beziehungsweise ich bin gelaufen und habe Herr Drangshi in einer lustigen Aktion auf seinem Rad geschoben und meine rechten Armmuskeln trainiert xD. Im Eisladen herrscht Selbstbedienung, man kann sich aussuchen, ob man eine Waffel für auf die Hand haben möchte oder für dort bestellt, dann erhält man sein Eis in einer Glasschale mit einer runden Waffel garniert (ich war wieder nicht schnell genug extra ohne zu bestellen, sodass Herr Drangshi meine Waffel mit einigem Eis abessen musste). Wenn das Wetter nicht ganz so schön ist, gibt es innen einige Tische in einem schmalen Raum, der beim reinschmulen eher aussah wie ein Gang. Vor dem Laden stehen allerdings auch drei Tische. An dem einzigen freien haben wir Platz genommen.

die Auswahl

Herr Drangshi gönnte sich Pflaume-Zimt, Latte Macchiatto und Kiwi, ich entschied mich für Birne und Marzipan. Eine Kugel kostet hierbei 1 Euro – egal ob drinnen oder draußen, zum Sitzen oder zum Mitnehmen. Außerdem werden noch andere Sachen wie Kaffee und Butterbrote, ebenso ein Mittagstisch zu Preisen um die 5 Euro angeboten.

mein Eisbecher

Das Eis schmeckt nicht besonders intensiv und als ob recht wenig Fett enthalten ist. Mein Birneneis war eher ein Sorbet mit einem Hauch von Geschmack und ziemlich krisellig – ich war mir nicht sicher, ob das an der Birne lag oder ob es Gefrierbrand war, ich schätze aber eher auf die Birne. Marzipan hatte ein wenig mehr Geschmack, schmolz dafür aber in Windeseile. Latte Macchiatto schmeckte mir am besten – Herrn Drangshi auch.

Meine Meinung: Wenn man eh vorbeikommt und Eisappetit hat, kann man sich eine Kugel gönnen – extra für das Eis muss man aber nicht hin. Die Umgebung mag ich persönlich ganz gerne – es liegt direkt um die Ecke von der Rückseite des Auswärtigen Amtes bzw. zwischen AA und U-Bhf. Hausvogteiplatz. Geschmacklich gibt es aber einiges, was besser ist…

Kleine Jägerstraße 10, 10117 Berlin, Telefon: 030 – 20 88 64 19 

Öffnungszeiten:im Sommer täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr;im Frühling und Herbst von 11.00 bis 18.00 Uhr

 

Kennt ihr den Eisladen? Wie hat es euch geschmeckt? 

Pfiat eich,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.