[Test] Milka Crispello [Werbung]

Hallo ihr Lieben,

ich durfte zusammen mit 499 anderen glĂŒcklichen Leuten die neuen Milka Crispello testen 🙂

Am Samstag vor einer Woche frĂŒh um halb neun klingelte der DHL-Mann und brachte mir ein Paket voll mit Leckereien…

In dem tollen Paket waren jeweils drei TĂŒten der Sorten Vanille und Schokolade.

Die Beschreibung laut Milka:

Crispello Ă  la Schoko/Vanille Pudding
Eine Praline mit einzigartiger FĂŒllung Ă  la Schoko/Vanille Pudding in knuspriger WaffelhĂŒlle, ĂŒberzogen mit zarter Milka Alpenmilch Schokolade.
Milka Crispello eignet sich hervorragend zum Teilen mit Familie und Freunden sowie zum persönlichen Genuss fĂŒr jeden Tag.



 

 

In jeder TĂŒte befinden sich 150 g bzw. 14 Pralinen, welche noch einmal einzeln verpackt sind. Wenn diese dann ausgepackt sind, sieht die ganze Praline wie folgt aus:

Einmal hineingebissen findet man – wie beschrieben – eine PuddingfĂŒllung (ob der besseren farblichen Unterscheidung hier nur fĂŒr Vanille), umhĂŒllt von Waffel und Schokolade.

Der Vanillepudding schmeckt sehr lecker, beim Schokopudding ist der Unterschied zum Rest nicht krĂ€ftig genug zu schmecken. Doch leider ist der Pudding nicht cremig genug, sondern sitzt relativ fest in seiner Waffel, welche – meines Erachtens – zu sehr im geschmacklichen Vordergrund steht.

 

Wenn man die Praline zuvor in den TiefkĂŒhler legt, hat mein eine einzige feste Masse. Die Waffel schmeckt dann nicht mehr hervor, aber der Pudding ist noch viel fester als ohnehin schon. 
Aus dem KĂŒhlschrank lassen sich die einzelnen Schichten ausmachen, jedoch leidet auch hier der Geschmack. Zwar schmeckt die Waffel dann nicht mehr so stark hervor, aber auch der Pudding hĂ€lt sich sehr im Hintergrund. 
 
Also schmeckt die Praline immer noch am besten in Zimmertemperatur.
Bisher durfte mein Freund mittesten. Sein Kommentar dazu:
„Wie gewollt und nicht gekonnt.“
Schade, ich hatte wesentlich mehr erwartet. In den nĂ€chsten Tagen werde ich verschiedenen Freunden die Pralinen anbieten – mal schauen, was sie davon halten…
 
Liebe GrĂŒĂŸe und trotzdem ein dickes Dankeschön an Milka,
 
Eure Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.