Vom Arbeiten, Reisen, Singen und Leben

Heute wird es persönlich - ich erzähle euch, was mich gerade so bewegt und gebe euch einen Einblick in mein Leben. | Jetzt auf msiemund.de

es ist lange ziemlich still hier gewesen, was bei weitem nicht daran liegt, dass ich keine Lust hätte zu schreiben oder keine Themen mehr hätte. Wie ihr wisst, schreibe ich in Wien an meiner Doktorarbeit und arbeite in einem Projekt mit. Und in der Wissenschaft scheint es leider so zu sein, dass man immer mindestens drei Deadlines auf einmal hat… Mit dem entsprechenden Zeitmanagement muss ich mich wohl erst noch anfreunden 😉

Heute wird es persönlich - ich erzähle euch, was mich gerade so bewegt und gebe euch einen Einblick in mein Leben. | Jetzt auf msiemund.de

Trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen, immer wieder der Kultur in Wien zu frönen. Häufiger war ich nun im Volkstheater (besonders hat mir Wien ohne Wiener gefallen und ich bin schon gespannt, wohin es ab Ende nächster Woche gehen wird) und endlich habe ich es einmal geschafft, zum Sommernachtskonzert in Schönbrunn zu gehen. Und ich muss sagen, es hat sich sowas von gelohnt! Anna Netrebko hat gesungen und war dabei ganz wunderbar, die Wiener Philharmoniker waren eh toll. Für nächstes Jahr haben wir uns nun aber einen angenehmeren Plan vorbereitet und wollen uns das ganze von der Gloriettewiese ansehen, um nicht 5h stehen zu müssen. Ich bin gespannt, welche Variante mir dann besser gefällt.

In letzter Zeit bin ich auch deutlich weniger durch die Weltgeschichte gereist. Alle 1-2 Monate nach Hause nach Berlin, am Weg letztens noch ein Wochenende in Erfurt – aber da habe ich von Erfurt selbst leider reichlich wenig gesehen – zum Glück war ich schon einige Male dort. Übernächstes Wochenende geht es nach München zum Burda Breakfastday für Foodblogger, wo ich mich schon sehr drauf freue. Nächste Woche geht es dafür ein wenig weiter mit dem Wohnung einrichten, nachdem ich hier nun doch schon ein Jahr wohne. Es darf ein zusätzliches Regal in der Küche einziehen (juhu, dann habe ich hoffentlich deutlich mehr Platz) und ein Gartentisch auf meiner Terrasse. Ich hoffe, dass ich dann so manches Essen und so manche Arbeitsstunde draußen verbringen werde 😉

Und in 9 Wochen ist dann auch endlich mein lang ersehnter Urlaub 😀 auch wenn wir immer noch nicht wissen, wohin wir denn eigentlich fahren sollen. Mir geistern ja Länder wie die Niederlande, Schweden oder Dänemark im Kopf herum. Wobei ich die Niederlande vielleicht auch eher für nächstes Jahr plane. Wo geht es bei euch diesen Sommer so hin?

Wenn ich gerade nicht arbeite oder umherreise, dann bin ich übrigens (weit häufiger als am reisen) am singen. Seit September singe ich in Wien im Chor, die vielen Messen, die wir singen, sind wunderbar und das Konzert im Semester umso toller. Aber langsam bin ich auch froh, dass Ende des Monats endlich die Sommerpause ist. Ein bisschen Entspannung und gesundes Nichtstun, das klingt super, oder? Also, versteht mich nicht falsch, ich liebe meine Arbeit und meinen Chor – aber jeder braucht auch  mal ein wenig Entspannung und Erholung, richtig?

Und ich hab so viele Pläne für diesen Sommer: Ich will zum Beispiel endlich in die Berliner Staatsoper. Seit dem Umbau war ich nicht mehr da und bin doch sehr gespannt. Sie ist mein liebstes Opernhaus in Berlin und die lange Abstinenz hat mir doch ganz schön zu schaffen gemacht 😉 Wo geht ihr am liebsten in die Oper? Mögt ihr Klassik überhaupt? Und was sind eure Sommerpläne?

1 Kommentare

  1. Schön zu lesen, dass es dir gut geht. Ich hoffe du kommst mit deiner Doktorarbeit gut vorran 🙂

    Liebe Grüße
    Fio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.