Das war der Februar

Wie ist dein Februar verlaufen? Ich erzähle dir, was es bei mir so alles neues gibt und was für Blogposts demnächst kommen werden.

im Februar bin ich wesentlich weniger zum Bloggen gekommen als ich wollte. Allerdings spinnt mein Rechner und die Platte, die ich mit meiner Fotobibliothek verknüpft habe, auch immer wieder rum. Die Platte geht inzwischen quasi gar nicht mehr, sodass ich zwar den Großteil der Fotos noch woanders sichern konnte, aber mir noch was ausdenken muss, wo ich meine Fotobibliothek in Zukunft ablege… Die ist leider doch erheblich groß und wächst ja auch nicht gerade wenig weiter. Zudem habe ich bis vor einer Woche noch an meiner Masterarbeit geschrieben – und sie endlich(!) abgegeben. Juhu!

Endlich abgegeben 🙂 #masterarbeit #uni #huberlin #ma

A post shared by Melli (@msiemund) on

Travel

Ich bin diesen Monat aber auch noch auf einer Konferenz gewesen und habe eine Woche in Bern verbracht. Am Weg hin habe ich noch einen kleinen Abstecher in Zürich gemacht. Ich war ja bereits einmal für ein Wochenende in Zürich (ziemlich genau vor einem Jahr). Dieses Mal hat es mir sogar noch besser gefallen. Und an Bern könnte ich mich wirklich gewöhnen, echt schön! Übernachtet habe ich in einem Airbnb. Das erste war leider nicht so wirklich, was ich mir vorgestellt hatte. Aber der Support ist wirklich super, ich bin dann umgezogen und das neue war ein Traum!

Anfang Februar bin ich allerdings noch für einen Tag nach Köln gefahren und habe entdeckt, dass abseits der Innenstadt Köln ja durchaus auch hübsche Ecken hat (sorry, die Innenstadt taugt mir so gar nicht – bis auf den Dom). Außerdem war ich einen Tag in Leipzig, aber nur für eine Sitzung, also hab ich da nicht wirklich was „gesehen“ – aber ich kenne Leipzig inzwischen ja relativ gut 😉

Food

Auf Küche mit Herz ist eigentlich nur meine Frühstücksbowl online gegangen. Ich war aber auf dem Foodie Meetup beim Biertasting und zum Teatasting im Tee Tea Thé mit Bredemeijer. Dazu folgt hier auch noch ein Beitrag. Das Tee Tea Thé mag ich ja sehr gerne, der Weg hält mich dann aber doch immer wieder davon ab, häufiger hinzugehen. Zu schade! Außerdem waren mein Mann und ich im Parker Bowles essen, um meine Abgabe zu feiern. Das Parker Bowles ist gleich im Aufsturzhaus am Moritzplatz. Im Sommer bin ich häufiger daran vorbeigelaufen und dachte, da will ich mal hin. Jetzt haben wir es endlich geschafft. Es gab durchaus ganz leckere Dinge – insbesondere unsere Vorspeise Salatkopf in Kokosmilch hat mir besonders geschmeckt! 

Mitte des Monats war ich außerdem endlich einmal im Neni im Bikini Berlin. Schon letztes Jahr wollten Seni und ich dorthin – jetzt haben wir endlich mal rechtzeitig reserviert. Ihr solltet locker 2 Wochen einplanen!

Vorgestern war ich dann noch in der Markthalle 9 zur Paneldiskussion rund um Streetfood. Meinen Aufenthalt hab ich genutzt und bin vorher noch ins Cafe 9 auf einen Cappuccino gegagenen. Dieser hat mich etwas an den Wiener Kaffeehaussieger erinnert, denn der Kaffeegeschmack war nicht allzu sehr herauszuschmecken. Aber hübsch war er und die Bedienung sehr freundlich. Dort wird der Kaffee selbstgeröstet. Den Tipp habe ich übrigens von Laura von Trytrytry bekommen – ich werde dann mal die anderen Kaffeehäuser ausprobieren und vielleicht eine Berliner Version meiner Kaffeehaustour ansetzen.

Ich hab da mal das @cafeneun probiert 🙂 #kaffee #melliskaffeehaustour #cafe #xberg #berlin #igersberlin

A post shared by Küche mit Herz (@msiemundeats) on

Lifestyle

Im Bereich Lifestyle war es ziemlich ruhig im Februar. Mal schauen, ich denke, das wird sich im März wieder ändern. Ihr dürft gespannt sein! Die erste Februarhälfte war ich immerhin fleißig am Yoga machen, jeden Morgen. Dann bin ich krank geworden und habe 2 Wochen lang nicht mehr hinein gefunden (bzw. hat mich die Krankheit so lange ziemlich in Schach gehalten). Heute konnte ich aber endlich wieder durchstarten 🙂

Was waren eure Highlights im Februar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.