Melli heiratet #04 – Das Hochzeitsbuch [& Workshop] [Werbung]

Die Bindung des Hochzeitsbuchs.

anredenachdem ich letzten Monat leider nicht zu einem neuen Beitrag in meiner Hochzeitsreihe gekommen bin, wird der heutige Beitrag dafür umso aktueller, es geht nämlich ums Hochzeitsbuch! Vor 1,5 Wochen war ich eingeladen zum Kreativworkshop von Swarovski und we love handmade um ein eigenes Hochzeitsgästebuch zu binden und designen.

Unser Kit für den DIY Hochzeitsbuch-Workshop.

Ein Hochzeitsbuch zum selbst basteln 

Als ich ankam beim Workshop, nahm mich gleich das Funkeln in Beschlag –  ein richtiger Mädchentraum. Beim Eintreten hab ich sofort Alice entdeckt, die ich schon ewig nicht mehr gesehen hatte. Ich hab mich riesig gefreut, ein bekanntes Gesicht zu sehen und der Abend mit ihr war echt super! 🙂 Nach einer Begrüßung mit einem Glas Rosé oder Prosecco ging es dann auch schon an die Tische zum Start. Auf jedem Platz lag schon ein kleines Set beisammen für die folgende Arbeit. Nach einer kurzen Einführung, welche verschiedenen Möglichkeiten wir haben, unser Hochzeitsgästebuch oder aber auch -fotoalbum zu gestalten, ging es dann auch schnell ans Werk.

Ein wunderschöner glitzernder Kronleuchter am Hochzeitsbuch-Workshop.

Als ersten Schritt entschied sich jeder Teilnehmer für die Farbe des Papiers sowie die Art und Farbe des Deckels. Ich wollte einen Leinendeckel und die Innenseiten mit Washi Tape verziert haben. Daraufhin wurden die langen Seiten erst gefaltet, dann zum Teil ineinandergesteckt, schließlich durchlöchert und dann gebunden.

Die Innenkanten des Hochzeitsbuches.

Zu beachten ist die richtige Reihenfolge der Blattpakete. Erst ein farbiges für außen, dann der Stapel weiße Seiten, schließlich wieder ein farbiges. Ich habe mich dazu entschlossen einen nicht alle farbigen Blätter zusammenzukleben (damit sie stabiler sind), sondern jeweils eine farbige Seite übrig zu lassen als Deckblatt. Außen auf die farbigen Blätter wird dann der Buchdeckel geklebt, welcher vorher in Leinen eingeschlagen wird.

Das Hochzeitsbuch wird geklebt.

Während des Zusammenklebens habe ich zudem noch ein Band mit eingearbeitet, was als Lesezeichen dienen soll und welches ich später unten mit Perlen verziert habe.

Das Hochzeitsbuch samt Lesezeichen.

Diamonds are a girl’s best friend

Als das Buch dann fertig gebunden war, ging es an den wirklich kreativen Teil: Das Verzieren. Damit habe ich mich gar nicht so leicht getan. Die meisten tobten sich fleißig an den Swarovski Steinen aus, aber ich wollte kein unendlich glitzerndes Buch haben, sondern eher ein edel dezentes. Dann fiel mir eine Vorlage für ein Taubenpaar mit Herz in die Hand, welches ich verwendet habe. Eigentlich gab es zwei verschieden große Tauben, aber ich machte es mir einfach und habe einfach zweimal dieselbe Schablone benutzt (die vorher nämlich ausgeschnitten werden musste) und das Herz freihand gemalt. In die Ecken durften schließlich aber auch noch ein paar Swarovski Kristalle 😉

Verliebte Tauben auf dem Cover des Hochzeitsbuchs.

Nach noch ein paar weiteren Gesprächen – wir haben uns natürlich während des Arbeitens schon fleißig unterhalten 😉 – machten Alice und ich uns dann auch wieder auf den Weg, es war inzwischen schon halb elf durch und wir damit seit über 4,5 h beim Workshop gewesen.

Ich bedanke mich, dass ich bei dem Workshop teilnehmen durfte, er hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!

Im aktuellen Programm steht leider kein weiterer Hochzeitsbuch-Workshop, dafür aber zahlreiche andere und ich bin sicher, dass die Mädels das mindestens genauso gut machen wie bei diesem Workshop! 

Unser Kit für den DIY Hochzeitsbuch-Workshop.

Das Cover des Hochzeitsbuchs.

Das Cover des Hochzeitsbuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.