Mellis Kaffeehaustour #01 – Salzburg

Kaffee im Café Glüxfall in Salzburg

Mellis Kaffeehaustour

Hallo ihr Lieben,

wie ich euch bereits angekündigt hatte, führe ich euch heuer durch die Kaffeehäuser Österreichs. Mein erster Besuch führte mich ins Café Glüxfall in Salzburg. Als ich Ende letzen Jahres eh zur Eröffnung von Frau von Grün dort war, habe ich gleich die Gunst der Stunde genutzt und bin ins Kaffeehaus gegangen, um dort zu Abend zu essen.

Das Café Glüxfall wurde im falstaff Café Guide mit 92 von 100 Punkten bewertet. Der falstaff schreibt:

„Die Fleischhakers at their best: Einzigartige Frühstücksvarianten zum Selberzusammenstellen, ambitionierte Weinauswahl und die Bistroküche lassen das Altstadt-Café mit schattigem Innenhof zum perfekten Ort für individuellen Genuss werden.“

Modernes Café/Stehcafé

Kaffee:                       37 von 40
Essen/Mehlspeisen:  28 von 30
Ambiente:                  18 von 20
Service:                        9 von 10
Gesamt:                      92 von 100

 


Für die Frühstückskarte war es bereits deutlich zu spät, sie sah aber durchaus sehr ansprechend aus. Relativ bald fiel meine Wahl also auf die vegane Apfel-Sellerie-Suppe. Dazu wurde ein krosses Früchtebrot serviert. Und natürlich „musste“ ich auch den Kaffee kosten (Nein, die Kombi aus Suppe und Kaffee ist gar nicht merkwürdig). Etwas komisch kam ich mir auch vor, dass ich ganz allein im Kaffeehaus gesessen bin. Der eine ältere Herr am Nachbartisch hat schon sehr irritiert geschaut – mir aber, als ich gegangen bin, auch noch einen schönen Abend gewünscht. Die Tische waren allerdings auch relativ dicht beieinander, sodass ich die Gespräche der Herren und die Herren meine Gespräche mit dem sehr netten Kellner mitbekommen haben. Dennoch ist die Atmosphäre im Café Glüxfall angenehm.

vegane Apfel-Sellerie-Suppe im Café Glüxfall in Salzburg

Kommen wir nun aber zum Wesentlichen. Ich war mir bei der Bestellung noch etwas unsicher ob der Suppe, da Sellerie doch schnell nicht so ganz nach meinem Gusto sein kann. Die Suppe war aber hervorragend. Nicht nur, dass sie äußerst hübsch präsentiert wird, auch geschmacklich ist sie ganz hervorragend und ich würde sie ohne Zweifel wieder essen. Das Brot war schön kross und die süße Note der Früchte ergänzt sich ganz prima mit der salzigen Note des Brotteiges! Auch wenn das Brot nicht gut für meinen Bauch ist (Hallo Gluten!), ich hätte am liebsten noch weitaus mehr Scheiben davon genascht!

Kaffee im Café Glüxfall in Salzburg

Der Kaffee hatte eine schöne Crema und der noch recht neue Barista hat sich an einem Herz versucht, das zwar nicht ganz perfekt war, aber durchaus Potential hat 😉 Der Kaffee ist ein sehr solider österreichischer Kaffee, gewohnt lecker, wie man in da erwartet 🙂 Gefreut habe ich mich sehr über das große Glas Leitungswasser, an welchem man auch wirklich seinen Durst stillen kann. Das sollte es mal standardmäßig in Deutschland geben, dass es ohne extra Nachfrage ein Wasser zum Kaffee dazu gibt… 

Würde ich wieder ins Café Glüxfall kommen? Ja, bestimmt, wenn ich eh wieder in der Nähe bin. Insbesondere zur Frühstückszeit wäre es sehr interessant!

 

Café Glüxfall

Franz-Josef-Kai 11
5020 Salzburg
+43 (662) 265 017
www.gluexfall.at
Mi bis Sa 9-2 Uhr, So 9-16 Uhr

Kaffee im Café Glüxfall in Salzburg

1 Kommentare

  1. Salzburg kulinarisch zu entdecken ist eine sehr lohnende Aufgabe. Die Salzburger Kaffeehäuser, Restaurants und Gasthäuser bieten vor allem eines: leckere und – wenn man weiß wo – sehr abwechslungsreiche Küche. Das Café Glüxfall kannte ich bisher noch nicht. Das steht nun auch auf unserer To-Do-Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.