Bella Italia! Auf nach Roma aeterna ;)

Hallo ihr Lieben, 

kaum bin ich aus Rom wieder da, bekommt ihr auch schon davon zu lesen und sehen 😉 

Philosophie Department Universität Rom La Sapienza

Philosophie Departement Universität Rom

Am Freitag Nachmittag kam ich in Rom an und hab erst mal meine Sachen bei der Freundin, wo ich übernachtet habe, abgelegt. Nach einem ersten Einkauf und ein wenig Quatschen (schließlich hatten wir uns seit kurz vor Weihnachten nicht mehr gesehen 😉 ), ging es dann los in die Stadt. Als erstes haben wir einen kleinen Abstecher im Sephora gemacht, weil ich unbedingt etwas ganz bestimmtes kaufen wollte… Dann hat sie mir ihre tolle Uni gezeigt – das Philosophie Department der Sapienza 🙂 Abends ging es zum Apperitivo, einer ganz tollen „Erfindung“, im Studentenviertel. Für ein Glas Wein haben wir 7 Euro bezahlt und durften uns dafür an den Apperitivi bedienen… 

Philosophie Departement Universität Rom

Philosophie Departement Universität Rom

 

Centro storico

Trinkbrunnen Colosseum Rom

Am nächsten Tag ging es für uns ins historische Zentrum. Da das Leitungswasser sehr(!) chlorhaltig war, habe ich zugesehen, meine Wasserflasche immer an den Trinkbrunnen aufzufüllen. Am Kolosseum gibt es sogar einen, der Mineralwasser spendet – echt toll! Dann ging es zum Kolosseum und Forum Romanum. Mein Altphilologenherz schlug mächtig! Kaum zu glauben, dass hier hunderte von Jahren vor mir so berühmte Römer lang liefen… Es hat mich schlichtweg überwältigt! 

Konstantinbogen Rom

Forum Romanum

Bei unserer Runde einmal um das Kolosseum rum haben wir außerdem noch eine sehr süße schwarze Katze gesehen, die edel auf einem Podest hockte, wie eine ägyptische Königin…

Katze vorm Forum Romanum

Colosseum

glutenfreie Pizza mitten in Rom

Daraufhin ging es lecker essen zum Voglia di Pizza. Wir teilten uns eine ganz wunderbare Pizza Margherita, die mit ihren 10 Euro durchaus bezahlbar war. Geschmacklich kommt sie nicht ganz an meine Lieblingspizza in Wien ran (darüber sollte ich vielleicht auch mal berichten 😉 ), aber sie ist wesentlich besser als die glutenfreie Pizza, die ich bisher in Berlin finden konnte. Zum Nachtisch gönnte ich mir noch ein glutenfreies Tiramisu. Wenn man schon mal die Möglichkeit hat…  Und ich liebe Tiramisu! Es war auch wirklich zum reinlegen – auch wenn der Caffé leider unter den rar gesäten Biskotten war… Freudig stellte ich fest, dass das Restaurant keinen Aufschlag für Service und Gedeck nimmt. Und die Kellnerin hat sich sehr über mein großzügiges Trinkgeld gefreut ^^

glutenfreie Pasticceria

Am nächsten Vormittag gab es als erstes einen kurzen Abstecher in die glutenfreie Pasticceria Sans de blé, die gleich bei meiner Freundin ums Eck liegt. Schon zu Weihnachten hat mir meine Freundin einen Panettone mitgebracht, der sehr lecker war. Bei meinem Romaufenthalt probierte ich (nicht alles zur selben Zeit und ich habe auch schön geteilt) eine Amarena Crostata, italienische Windbeutel mit Schoko- und mit Sahnefüllung sowie einen überaus leckeren und hübschen Maskenbiscotto. Ich kann euch die Pasticceria sehr ans Herz legen! Die Preise sind wirklich sehr OK (die „normale“ Pasticceria war genauso teuer… Kekse/Windbeutel 24 Euro/kilo, Crostata 2,50 Euro/Stück) und das Gebäck ist ziemlich lecker!

 


 glutenfreier Schokowindbeutel Rom

glutenfreier Windbeutel Romglutenfreier Maskenkeks Rom

Basilica San Paolo

Basilica San Paolo Rom

Gleich neben der U-Bahn-Station, an der meine Freundin wohnt, befindet sich die frühchristliche Papstbasilika San Paolo, die wirklich ziemlich beeindruckend ist. Seit diesem Jahr muss man durch einen Security-Check, um hinein zu gelangen (seit Paris steht auch an den Bahnhöfen überall bewaffnetes Militär rum). Nicht ganz so überfüllt wie in der Innenstadt bekommt man hier eine große und echt schöne, beeindruckende Kirche zu Gesicht. Im Souvenir-Shop kann man unter anderem Nudeln, Alkoholika und Schokolade kaufen ^^

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Basilica San Paolo Rom

Pantheon

Pantheon Rom

Nachdem wir einige Zeit in der Basilika verbracht haben, ging es wieder in die Innenstadt. Nach einem kurzen Spaziergang über die Via del Corso, die uns dann doch zu voll war, und einem glutenhaltigen Stück Pizza al taglio, bogen wir durch die kleinen Gassen ab zum Pantheon. Ein wirklich sehr beeindruckendes Gebäude! Danach gab es ein Eis für mich im Don Nino. Zwei Kugeln: Bacio und Don Nino für teure 4 Euro der kleine Becher. Bacio war etwas langweilig, aber Don Nino war ein Gedicht! Mandeleis mit wenigen Stücken gebrannten (?) Mandeln und dazu große Stücken Pistaziencreme! 

Eis Don Nino Rom Pantheon

Schließlich sind wir noch weiter gelaufen zum Trevi-Brunnen, wo die Touristenmassen gar kein Ende nehmen wollten! Der Brunnen wurde erst vor kurzen fertig restauriert und ist wirklich schön geworden. Das Wasser erinnerte mich an ein Schwimmbad^^

Trevibrunnen Rom

 

Leider war ich das Wochenende über ziemlich erkältet, sodass wir nur sehr wenig machen konnten. Aber eins weiß ich: Ich muss definitiv bald wieder nach Rom, um weiter die Pfade der alten Römer zu erforschen! 

Wart ihr schon mal in Rom? Was hat euch am besten gefallen? Habt ihr Tipps auch abseits der normalen Touristenpfade?

4 Kommentare

  1. Danke für den schönen Bericht. Ich will im Herbst auch nach Rom fahren und fange jetzt ein wenig an, mich zu informieren 🙂

    • Uh, da wünsch ich dir viel Spaß. Ich hab mich vorher leider zu wenig informiert^^ Hab nun aber schon einige Dinge auf der Liste stehen, wo ich das nächste Mal hin will… Was sind so die Orte, wo du gerne hin willst?
      Liebe Grüße

  2. Rom ist super, war da auch schon 2 x weil es mir wirklich so toll gefallen hatte. Deine tollen Bilder haben meine Sehnsucht nach Rom wieder geweckt. Das Forum Romanum hatte mir am besten gefallen und das mit den Trinkbrunnen ist echt toll. Mein Tipp gehe niemals im August nach Rom, da ist es so heiß, das man kaum etwas besichtigen kann.

    • Oh, das freut mich 🙂
      Wir hatten mal eine Kursfahrt im Juli nach Rom, wo ich zeitlich leider nicht konnte. Die anderen haben gut geschwitzt, ja. Würd gern im März/April noch mal hin… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .