Melli heiratet #02 – die Ringe

Eheringe von 123Gold

Hallo ihr Lieben,

ich habe euch ja bereits angekündigt, dass ich heirate. Beziehungsweise, standesamtlich haben wir bereits geheiratet, die kirchliche liegt noch vor uns… Jeden Monat soll es also ein Post zu einem bestimmten Bereich der Hochzeitsvorbereitungen und Hochzeit geben. Heute geht es um den organisatorischen Teil, den wir als erstes gestemmt haben: die Ringe. Relativ bald nach dem Antrag, konnte ich den Herzmann davon überzeugen können, mit mir zum nächstgelegenen Juwelier zu gehen. Zu dem Zeitpunkt war ich noch der Meinung, ich möchte einen kleinen Ring. Also hatten wir „meine Traumringe“ nach einigem Suchen gefunden. Der Männerring ganz schlicht in Weißgold (denn er will kein Gold tragen), meiner ein schlichter Ring, in welchem mit schrägen Schnitt ein kleiner Diamant eingefasst ist. Zum Glück waren sie reichlich teuer (mit 1.4k), sodass mich mein Lieblingsmann von einem Spontankauf abhalten konnte und ich mir länger Gedanken machen konnte. Ein paar Wochen später, habe ich einen Termin in einem Trauringstudio vereinbart, was im Internet ganz gute Optionen hatte, unter anderem einen Ring selbst zusammenzustellen. Ich hatte den „Lieblingsring“ online designt und wäre auf etwa 700 Euro gekommen, also einer beachtlichen Ersparnis. Die Möglichkeit bot sie uns allerdings gar nicht und bei den angebotenen Ringen gefiel mir keiner so wirklich gut.

Ring

Wieder ein paar Wochen später fiel mir auf dem Heimweg ein Ringstudio am Potsdamer Platz auf. Kurzfristig spazierten wir am Samstag dorthin, ließen uns einen spontanen Termin geben, schauten uns um und haben eine wirklich tolle Beratung bekommen. Schließlich haben wir uns unseren Ring selbst zusammengestellt. Schon bei Trauringanlauf Nummer zwei hatte ich mich gegen einen Stein im Ring entschieden. Der Herr wollte auch nichts ganz schlichtes, sondern wenigstens eine Linie. Also kombinierten wir unsere Wünsche und heraus kam ein Ring, den wir nicht gesehen hatten in genau der Form, der Ende Jänner fertig sein sollte, auf den ich mich riesig freute… Das ganze mit einer echt tollen Beratung (eigentlich schade, dass man wohl nicht noch mal in den Genuss kommt, jetzt haben wir ja unseren Ring) bei 123Gold, die nicht nur in Berlin sitzen, sondern in verschiedenen größeren Städten, zum Beispiel auch am Ring in Wien (nahe Oper). Also, wenn ihr auf der Suche nach Ringen seid und genauso viel Glück mit eurer Verkäuferin habt, wie wir, dann Chapeau!

Eheringe

Eine Überraschung gab es dann aber doch. Wie gesagt, sollten die Ringe erst Ende Jänner fertig sein. Auf der standesamtlichen überraschte mich mein Lieblingsmann jedoch. Als die Standesbeamtin meinte, „So, Ringe haben Sie ja keine“, unterbrach er sie und meinte, dass es eine Planänderung gibt, von der sie nichts wissen kann und zauberte (bzw. seine Trauzeugin eigentlich) die Schachtel mit den fertigen Ringen hervor! Ich hab ganz schön bescheuert und ungläubig geguckt. Mir ging durch den Kopf, ob er jetzt doch irgendwelche Ringe aus dem Kaugummiautomaten gezogen hatte, das war nämlich unser Running Gag… Natürlich hatte ich, wenn ich schon keinen Ehering bekommen sollte, wenigstens einen Schmuckring angezogen an diesem Tag, sodass er dann ziemlich doof guckte und meinte: „Huch, da ist ja schon ein Ring!“ Ich muss aber sagen, die Ringe gefallen mir ausgesprochen gut! Und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ohne wäre 🙂

 

Ehering getragen

Und wenn ihr euch jetzt wundert, dass das doch meine linke Hand ist, der Ehering ja aber an die rechte (zumindest hierzulande) gehört, das habe ich mich auch gewundert, als er nach meiner linken griff. Seine Idee dazu ist: Jetzt links und zur kirchlichen Trauung wechseln wir dann auf rechts, um zu zeigen, jetzt ist es richtig! 🙂

 

Wart ihr euch eures Traumrings sofort sicher? Oder wüsstet ihr schon, was für einen Ring ihr euch wünschen würdet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.