Eingeladen bei Make Up Store

Hallo ihr Lieben,

am Donnerstag war ich eingeladen zum Bloggerevent bei Make Up Store. Die Marke kommt aus Skandinavien und in Deutschland gibt es genau einen Store, nämlich den in Berlin im Alexa. Eigentlich stellte die Marke nur Make Up für ihre Schule her, aber die Schüler waren so begeistert vom Make Up, dass man sich irgendwann überlegte, die Produkte auch zu verkaufen.

Nach einer Begrüßung mit Sushi und KiBa (die obligatorischen Essensfotos habe ich mir gespart), wurde unserer kleinen Runde (8 Bloggerinnen waren eingeladen, wenn ein paar leider auch verhindet – Kabelbrand sei Dank) einiges über die Marke erzählt. In netter Runde wurde geplaudert und durch die Produkte geführt.

Produkte des Styles „Art“

 

Aktuell gibt es drei Styles, die auf separaten Aufstellern mitten im Laden kunstvoll gezeigt werden: Scream, Art und Brave. Zu den einzelnen Styles wurden uns Einblicke erzählt, zu Brave sogar ein poetischer Text vorgetragen. Die Mädels haben sich echt tolle Dinge einfallen lassen!

Höhepunkt war allerdings die Vorführung des Styles Scream. Geschminkt wurde an Shawny, bekannt von GNTM.

 

Schwarze Lippen brauchen etwas Mut – sehen aber einfach klasse aus! Statt eines Lippenstiftes, kann auch wunderbar ein schwarzer Kajal benutzt werden.

Zum Schluss gab es noch eine Goodybag zum Nachschminken des Scream-Styles 🙂 Und das, was ich bisher probiert habe, ist wirklich toll!

Der Anfang des ersten Auges ist geschminkt: Der Kajal ist so weich, dass er wunderbar verblendet werden kann.

 

 

Nach dem Kajal wird der metallische Lidschatten aufgetragen. Damit der Metallic-Look
besser zur Geltung kommt, einfach mit dem Finger über das Lid tupfen. 
Noch etwas weißen Lidschatten in den inneren Augenwinkel zum Öffnen der Augen.
Fertig! Das ist ein Look!

Vielen Dank an die lieben und sehr sympathischen Mädels vom Make Up Store Berlin! Es war ein ganz wundervoller Abend!

Kennt ihr Make Up Store? Was haltet ihr von der Marke?

Pfiat eich,

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.