[BdB] Der Sommer der Blaubeeren + Verlosung*

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Wochen erreichte mich ein schönes kleines – oder besser größeres – Buchpaket von Blogg dein Buch. Hierbei handelt es sich um Mary Simses‘ Der Sommer der Blaubeeren, erschienen im Blanvalet Verlag. Kurz bevor ich mich darauf beworben hatte, fand ich das Buch im Buchladen in Greifswald und dachte, dass es sich sehr interessant anhört. Als ich es kurz darauf bei Blogg dein Buch fand, musste ich meine Chance nutzen – und wie ihr seht sehr erfolgreich 🙂 und es hat sich gelohnt, aber seht selbst…

Klappentext:

Ein Geheimnis aus der Vergangenheit. Ein Weg in die Zukunft…
Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden …

 

ISBN: 978-3-442-38217-0

 

 

 

 

 

Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90

416 Seiten.

Bestellen

Inhalt:
Ellen ist eine Anwältin aus New York, die ins eher ländliche Beacon fährt, um den letzten Wunsch ihrer frisch gestorbenen Großmutter zu erfüllen: Einen Brief an deren Jugendliebe übergeben. Dort angekommen, ertrinkt sie beinahe, wird aber vom gut aussehenden Roy gerettet, den sie daraufhin in Dankbarkeit küsst und sich verliebt. Wäre da nur nicht ihr Verlobter in New York, den sie auch liebt. Der Sommer der Blaubeeren erzählt die Geschichte, die Ellen in Beacon erlebt, das Geheimnis um den Brief und ihre Großmutter, sowie ein oder zwei Liebesgeschichten.

Rezension:

Ganz gespannt habe ich das Buch begonnen zu lesen und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Art und Weise, wie Mary Simses schreibt, ist einfach mitreißend. Ich hatte immerzu das Gefühl mit Ellen mitzuleiden und alle Höhen und Tiefen mit ihr gemeinsam zu erleben, das Kribbeln, die Fragen, … Auch wenn die Ereignisse, die geschehen, größtenteils hervorsehbar sind, ist das Buch doch eine willkommene und gelungene Abwechslung.
Zwei Handlungsstränge haben mich besonders interessiert: Zum einen den sehr vorhersehbaren um Ellen und Roy. Immer wieder treffen sie zufällig zusammen und immer mehr Bänder zwischen ihnen lassen sich erkennen. Zum anderen den um Ellens Großmutter und ihre Vergangenheit in Beacon. Ellen trifft auf ganz verschiedene Figuren, die ihr ihre Großmutter näher bringen und ihr Dinge über und von ihrer Großmutter zeigen, die Ellen nicht geahnt hätte. Zwischendurch gibt es kurze Rückblenden, in denen sich Ellen an ihre Großmutter und ihre gemeinsamen Erlebnisse erinnert. Diese Erlebnisse sind sehr emotional geschildert und erlauben einen weiteren Einblick in Ellens Inneres.
Ich habe entweder im Bus auf dem Weg zur und von der Arbeit gelesen oder abends auf dem Balkon und bei beiden Varianten habe ich gestaunt, wie viel plötzlich immer weggelesen war. So schnell habe ich lange kein Buch mehr gelesen. Dabei kam es mir auch nie langweilig oder langatmig vor. Bei einigen Stellen saß ich heulend auf dem Balkon, dass mein Freund mich schon ganz komisch angeguckt hat. Zum Glück kamen diese Stellen immer auf dem Balkon und nicht im Bus, sonst hätten mich die anderen Fahrgäste wohl für verrückt gehalten ^^
 

 

 

 

 

 

Wer intellektuell anspruchsvolle Lektüre sucht, ist nicht unbedingt richtig, aber wer etwas Zeitvertreib möchte und Liebesromane mag, wird dieses Buch vermutlich verschlingen.
 
Als kleine Überraschung enthält das Buch auf den Innenseiten des Buchdeckels ein Rezept für Blaubeermuffins, damit man, wenn man während des Lesens Appetit auf leckere Blaubeerküchlein bekommt (den hatte ich so oft…), auch gleich weiß, wie man sie nachbacken kann. Ausprobiert habe ich das Rezept jedoch aus Mangel an Blaubeeren noch nicht…

Gewinnspiel:
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, hat mich der Verlag nicht nur mit dem Buch, sondern auch mit einem Keramik-Coffee to go-Becher versorgt. Da ich selbst schon zwei andere besitze, möchte ich diesen dritten gerne an euch verlosen. Er ist natürlich unbenutzt! Schreibt mir dafür doch einfach in die Kommentare, welche Süßigkeit, welchen Kuchen etc. ihr im Sommer besonders mögt. Wenn ihr wollt, gerne auch mit Rezept. Ende des Gewinnspiels ist am Samstag, den 12.7. um 23.59 Uhr. Dann kann ich am Sonntag den Gewinner bekannt geben, der dann eine Woche Zeit hat, sich bei mir zu melden. In der Woche werde ich dann auch im Urlaub sein, sodass der Gewinn also erst danach verschickt wird.
Teilnehmen dürft ihr ab 18 Jahren (oder mit Einverständniserklärung) – und wenn ihr in Deutschland oder Österreich wohnt.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne.

Habt ihr das Buch zufällig gelesen oder was lest ihr im Sommer besonders gerne?

Pfiat eich,

1 Kommentare

  1. Ich liebe Erdbeertorte. Ganz klassisch mit Tortenboden, Pudding und Tortenguss. Und dazu ganz viel Schlagsahne. Sooooooo lecker!

    Liebe Grüße,
    Moppi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.