[gelesen] Three night stand*

 

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Wochen konnte ich mein erstes E-Book, das ich über Blogg dein Buch bekommen habe, lesen. Dieses mal handelt es sich wieder um einen Roman – eine willkommene Abwechslung zwischen der ganzen Unilektüre. Bei dem E-Book handelt es sich um „Three-Night-Stand – Liebe ist simpel“ von Ina Linger. Erschienen bei Epubli.

Beschreibung:
Es gibt drei Regeln, an die man sich halten sollte, wenn man sich auf einen One-Night-Stand einlässt: Suche dir jemanden aus, den du garantiert nie wieder sehen wirst. Sorge dafür, dass du den Spaß deines Lebens hast und verschwinde danach so schnell und so spurlos wie möglich.

Dies ist auch Lisa klar, als sie sich kurz nach ihrer Ankunft in L.A. von ihrer besten Freundin Karen dazu überreden lässt, auf eine Party zu gehen und dort alle Hemmungen fallen zu lassen. Und in dem attraktiven Nick findet sie tatsächlich einen Gleichgesinnten, mit dem sie eine der aufregendsten Nächteverbringt, die sie je erlebt hat. Als Lisa am nächsten Morgen ganz planmäßig die Flucht ergreift, ahnt sie noch nicht, dass sie mit der ersten Regel nicht ganz so sorgsam war, wie sie gedacht hat. Denn Nicolas Jordan, der Mann, der ihr am Nachmittag im Restaurant bei ihrem ersten Geschäftsgespräch gegenüber sitzt und mit dem sie in den nächsten sechs Wochen an dem Drehbuch zu ihrem Bestsellerroman arbeiten soll, ist niemand anderes als Nick, ihr One-Night-Stand…

ISBN: 9783844215885
Preis: 2,99 €
Dateiformat: Epub
Altersempfehlungab 16 Jahren 
Erscheinungsdatum11.02.2013

Bestellen

Rezension:

 

 

 

 

Abwechselnd zwischen den beiden Protagonisten Lisa und Nick wird die Geschichte erzählt, das gefällt mir sehr gut. Ich mag dieses Episodenhafte sehr gerne. Auch die „Vorgeschichte“, nämlich der One-Night-Stand, wird stückchenweise preisgegen. Wobei ich zugeben muss, dass mich diese Stückchen – die recht gut durch Kursivdruck hervorgehoben sind – eher langweilten. Ein wenig hat mich das ganze auch an Fifty Shades of Grey erinnert. Lisa ist Vampir-Roman-Autorin (ich sage da nur Fifty Shades of Grey als Abklatsch von Twilight! Vampire!! Hm??!) und in den kursiven Teilen geht es um den Sex – allerdings wäre das Fazit so ziemlich böse – Three-Night-Stand ist wesentlich besser und interessanter geschrieben als Fifty Shades of Grey! Und auch nicht so niveaulos – weder inhaltlich noch sprachlich. Der Schreibstil gefällt mir sogar richtig gut, sodass sich das Buch einfach so weg liest.
Die Charaktere sind ganz interessant gezeichnet, wobei es zu bewundern ist, wie schnell Lisa es hinbekommt vom schüchternen, aufgeregten Teenie, der total verrückt ist nach dem Schauspieler der Hauptrolle ihres Buches, zur straighten Frau, die alles im Griff hat. Nick ist mir sogar noch ein wenig sympathischer. Ich kann ihn durch das Buch geradezu vor mir sehen. Neben den beiden gibt es jeweils noch den besten Freund/die beste Freundin, welche nicht unwesentlich zum Verlauf der Geschichte beitragen.
Mit der Zeit gewinnt das Buch sogar an Tiefgang. Aber zu viel möchte ich noch gar nicht verraten. Auf jeden Fall kann man das Buch gut zwischendurch lesen und dabei entspannen, einfach etwas abschalten und sich in die Welt hineinfühlen. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass es sich um ein E-Book handelt und damit wenig Platz in der Tasche wegnimmt 😉
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und bei dem Preis kann man eigentlich gar nichts verkehrt machen!



Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Dieses Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an epubli und Blogg dein Buch
 

http://content-media.static.epidu.net/bdb/de-site/company_media/images/logos/BdB-logo-small2.jpg


Kennt ihr das Buch oder könnte es euch interessieren?

Pfiat eich,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.